Top 5: Roboterstaubsauger 2019

Die besten Produkte in Roboterstaubsauger

Über Roboterstaubsauger

Worauf sollte beim Kauf eines Staubsaugers geachtet werden?

RoboterstaubsaugerBevor es an den Kauf eines Staubsaugers geht, sollte man sicher gehen, welche Anforderungen dieser erfüllen soll. Sollte es vielleicht ein Handstaubsauger sein, ein Staubsauger mit oder ohne Beutel oder doch ein Roboterstaubsauger?Je nach dem wie groß die Fläche ist, die gereinigt werden soll, so sollte auch die Größe des Staubsaugers daran angepasst sein. Hinzu kommt die Art von Fläche, die gereinigt werden soll- Soll nur der Boden gereinigt werden oder auch Decken und andere Oberflächen?

  • Die Leistung: Die Leistung eines Roboterstaubsauger zum Beispiel wird in Watt gerechnet. Die Leistungsfähigkeit wird höher, je höher die Watt Zahl ist. Ebenfalls wichtig im Punkto Leistung ist die Saugstärke des Roboterstaubsaugers. Diese hängt auch vom Luftdurchsatz ab. Die Wattzahl ist für Teppich als auch für Boden wichtig. Der Luftdurchsatz ist eher bei Haustieren zu beachten, damit ihre Haare bestmöglich entfernt werden können. Besonders Verbraucher mit Tieren im Haushalt sollten auf einen hohen Luftdurchsatz achten. Die Saugkraft lässt sich am Roboterstaubsauger verstellen.

 

  • Der Aktionsradius: In eher großen Haushalten mit mehr Fläche ist es von Vorteil, wenn der Aktionsradius 8 bis 9 m beträgt. Ansonsten muss der Stecker immer wieder in eine neue Steckdose gesteckt werden. Ein Roboterstaubsauger besitzt natürlich keinen Stecker. Deshalb kann für flexibles Saugen ein Staubsauger mit Akku von Vorteil sein, allerdings muss beachtet werden, dass der Akku stets geladen ist. Das ist bei einem Roboterstaubsauger der Fall.

 

  • Genug Komfort: Komfort dank der richtigen Größe des Staubsaugers. Aber Achtung: Die größeren Auffangbehälter sind für ein größeres Haus nicht unbedingt von Vorteil. Denn nach einiger Zeit kann es zu einer unangenehmen Geruchsentwicklung kommen. Auch das schwere Gewicht macht die Nutzung nicht gerade angenehmer. Ein Roboterstaubsauger kann jedoch leicht und überall verstaut werden.

 

Was für Modelle gibt es auf dem Markt?

Die Staubsauger, die derzeit auf dem Markt sind wie Roboterstaubsauger, Handstaubsauger oder Staubsauger mit Beutel oder doch ohne Beutel, unterscheiden sich in mehreren Faktoren. Dazu zählen die Größe, die Farbe und natürlich die Leistung! Je nach Modell sind diese Faktoren verschieden ausgelegt.

Der Staubsauger mit Beutel

Der Klassiker schlechthin unter den Staubsaugern ist der Staubsauger mit einem Beutel. In ihm können Staub und anderer Dreck gesammelt werden. Die Beutel wechselt man nach einiger Zeit aus und das wiederum verursacht jedoch Zusatzkosten.

Der Staubsauger ohne Beutel

Diese Variante ist um einiges umweltfreundlicher und auch günstiger. Dafür besitzen sie allerdings deutlich weniger Volumen zum Auffangen von Dreck.

Der Handstaubsauger

Der kleine und feine Handstaubsauger. Der praktische Handstaubsauger wird für kleine Flächen eingesetzt. Besonders praktisch ist der Einsatz zum Reinigen von Möbelstücken. Er ist nicht ganz so leistungsstark und kann deutlich weniger Staub und Dreck aufnehmen als herkömmliche Bodensauger aufgrund seiner Größe.

Der Roboterstaubsauger

Perfekt für kleinere Wohnungen. Dank innovativen Entwicklungen kann nun ein Roboterstaubsauger die Wohnung säubern. Einfach einschalten und der kleine Roboterstaubsauger legt los und reinigt (fast) jede Ecke der Wohnung. Ohne viel Lärm und sehr bequem. Allerdings sind die Roboterstaubsauger noch sehr teuer.

Der Staubsauger mit Akku

Wer mobil bleiben will, kommt um einen Akku-Sauger nicht herum. Er kann unabhängig bedient werden und hat somit einen größeren Aktionsradius. Besonders geeignet ist der praktische to go Staubsauger für die Autoreinigung. Hierzu zählen beispielsweise der Handstaubsauger oder auch der Roboterstaubsauger- dieser ist natürlich nicht für das Auto gedacht. Der Roboterstaubsauger wird hauptsächlich auf größeren freien Flächen benutzt.